Allgemeine Geschäfts­bedingungen (AGB)


§ 1 GELTUNGSBEREICH UND ANBIETER

(1) Wir, die Startwhiff UG (haftungsbeschränkt), Egestorffstr 18, 30449 Hannover, Bundesrepublik Deutschland (im Folgenden auch als „wir“, „Plattformbetreiber“ oder „FANCIQ“ bezeichnet) betreiben den Marktplatz "FANCIQ", über welche juristische Personen ihren Prototypen aus dem Bereich Fashion versteigern und/oder verkaufen können und juristische und natürliche Personen ihre Gebote abgeben und/oder Käufe tätigen können.
(2) Die Nutzung unserer Plattform bestimmt sich ausschließlich nach den vorliegenden Allgemeinen Nutzungsbedingungen, soweit nicht im Einzelfall vertraglich etwas anderes geregelt ist. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende allgemeine Nutzungsbedingungen der Nutzer werden nur dann und insoweit Vertragsbestandteil, als wir ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt haben.
(3) Handelst du als Unternehmer (§ 14 BGB), juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so gelten die vorliegenden Allgemeinen Nutzungsbedingungen auch für alle künftigen Rechtsgeschäfte auf unserer Plattform, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.
(4) Um die FANCIQ-Dienste zu nutzen und auf die Inhalte zuzugreifen, musst Du (a) 18 Jahre alt oder älter sein oder 16 Jahre alt oder älter sein und das Einverständnis deiner Eltern oder deines Vormunds zu den Vereinbarungen besitzen (ausgenommen in den nachstehend beschriebenen Fällen), (b) Du musst befugt sein, einen rechtsverbindlichen Vertrag mit uns abzuschließen und darfst durch geltende Gesetze nicht daran gehindert sein und (c) in einem Land ansässig sein, in dem die Dienste angeboten werden. Du sicherst außerdem zu, dass die von Dir während der Registrierung an FANCIQ übermittelten Daten wahrheitsgetreu, richtig und vollständig sind und dass Deine Daten jederzeit richtig sind.


§ 2 LEISTUNGSBESCHREIBUNG

(1) Mittels der FANCIQ-Dienste bietet FANCIQ eine Marktplatzplattform an, auf der von juristischen Personen und Personengesellschaften (im Folgenden: „Anbieter“, “Mitglieder”), Prototypen aus dem Bereich Fashion (im Folgenden: "Artikel") angeboten und von natürlichen und juristischen Personen (in dieser Eigenschaft im Folgenden: „Nutzer“, „Mitglieder“ oder “Interessierte”) erworben (in dieser Eigenschaft im Folgenden: „Bieter“ ,“Höchstbietender” oder “Käufer”) werden können. FANCIQ bietet selbst keine Artikel an, gibt keine Gebote oder kauft keine Artikel und nimmt Gebote und Annahmen nicht entgegen. FANCIQ wird selbst nicht Vertragspartner der ausschließlich zwischen den Mitgliedern dieses Marktplatzes geschlossenen Verträge. Auch die Erfüllung dieser über die FANCIQ-Webseite geschlossenen Verträge erfolgt ausschließlich zwischen den Mitgliedern.
(2) FANCIQ bewirbt die FANCIQ-Marktplatzplattform selbst und stellt auch Dritten zu diesem Zweck einen Zugang zu den Daten und Informationen der angebotenen Artikel zu Verfügung, damit diese die Artikel auf ihrer eigenen Webseite, in Print-, Sozialen-Medien und in E-Mails bewerben können.
(3) FANCIQ hat das Recht Inhalte von Nutzern technisch so zu bearbeiten, dass diese auch auf mobilen Endgeräten oder Softwareapplikationen von FANCIQ oder Dritten dargestellt werden können. Die Artikel und Inhalte von Nutzern können auch über die FANCIQ-Dienste anderer Länder abgerufen werden.
(4) Die Lieferung eines Artikels findet nur innerhalb der EU-Länder statt.


§ 3 Anwendungen Dritter

Die FANCIQ-Dienste sind in Anwendungen, Webseiten und Dienste Dritter integriert („Anwendungen Dritter“), um Dir Inhalte, Produkte und/oder Dienste zur Verfügung zu stellen. Anwendungen Dritter können eigenen Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen unterliegen, in denen Deine Nutzung dieser Anwendungen Dritter geregelt wird und deren Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen diese Nutzung unterliegt. Du erkennst an und erklärst dich einverstanden, dass FANCIQ keinerlei Verantwortung oder Haftung für das Verhalten, die Funktionen oder Inhalte irgendeiner Anwendung Dritter oder für irgendeine Transaktion, die Du mit dem Anbieter dieser Anwendungen Dritter eingehest, übernimmt.


§ 4 ANMELDUNG ALS TEILNEHMER, VERTRAGSSCHLUSS ÜBER DIE NUTZUNG DER PLATTFORM

(1) Die Nutzung des geschlossenen Bereichs (z.B. für Gebotsabgaben, Käufe, Bilder- und/oder Video-Uploads) unserer Plattform (z.B. für das Erstellen und Speichern von Artikeln oder Profilen oder das Bearbeiten eines Artikels oder eines Profils) setzt eine dauerhafte Registrierung eines Nutzers voraus. Die Registrierung ist für den Nutzer kostenfrei. Um dich zu registrieren, gib bitte die erforderlichen Daten in das Registrierungsformular im offenen Bereich unserer Website ein oder benutze die Dienste der Dritten (z.B. Facebook, Instagram, Twitter). Im Fall der Nutzung der Dienste der Dritten, informiere dich bitte in unserer Datenschutzerklärung. Durch den Abschluss des Registrierungsvorgangs gibst du ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über die Nutzung der Dienste unserer Plattform ab.
(2) Wurden deine Daten im Rahmen der Registrierung erfolgreich übermittelt, bekommst du den Zugang zum geschlossen Bereich. Diese Weiterleitung stellt eine verbindliche Annahme hinsichtlich deines Registrierungsantrages dar. Wir nehmen dein Angebot hinsichtlich des Nutzerkontos regelmäßig – soweit wir die Annahme nicht im Einzelfall ausdrücklich erklären sollten – nur konkludent an, indem wir dich als Teilnehmer für unsere Website freischalten. Du bist an dein Angebot zur Registrierung nicht mehr gebunden, soweit mehr als drei Werktage ohne Annahme durch uns vergehen.
(3) Nutzungsberechtigt sind nur voll geschäftsfähige Nutzer und solche, die mit Zustimmung ihrer gesetzlichen Vertreter oder ihres Vormunds handeln. Das Mindestalter der Nutzer beträgt jedoch in jedem Fall 16 Jahre. Bist du bereits Teilnehmer, kannst du nicht nochmals Teilnehmer werden (Ausschluss der „Doppelmitgliedschaft“).
(4) Wir behalten uns selbst dann, wenn deinerseits alle Voraussetzungen für die Aufnahme als Teilnehmer vorliegen sollten, das Recht vor, deine Registrierung ohne Angabe von Gründen abzulehnen.


§ 5 GRUNDSÄTZE ZU KÄUFEN UND VERKÄUFEN AUSSERHALB VON FANCIQ

(1) Ein Anbieter darf einen Bieter nicht kontaktieren, um seine bei FANCIQ eingestellten Artikel außerhalb der FANCIQ-Webseite zu verkaufen.
(2) Ein Anbieter darf seine Kontaktinformation nicht versenden oder in seinem Angebot anzeigen, ohne die Erlaubnis von FANCIQ oder eine gesetzliche Verpflichtung. Zu diesen Kontaktinformationen gehören auch die E-Mail-Adresse und Telefonnummer.
(3) Ein Anbieter darf ein Angebot nicht vorzeitig beenden, um den Artikel an FANCIQ vorbei zu verkaufen.
(4) Ein Anbieter darf sein Angebot nicht vorzeitig beenden, um den Artikel zu einem höheren Preis als den des Höchstbietenden zu verkaufen.
(5) Ein Anbieter darf nicht während einer laufenden Auktion oder während einer laufenden Preisverhandlung den zu versteigernden Artikel gleichzeitig in einer anderen Auktion oder auf einem anderen Marktplatz anbieten.
(6) Wenn Du ein Angebot für einen Kauf oder Verkauf außerhalb von FANCIQ erhalten solltest, melde dieses bitte umgehend an FANCIQ (hallo@fanciq.de).
(7) Bitte beachte beim Erstellen eines Artikels / einer Auktion unsere Richtlinien. Sollte dein Angebot gegen unsere Richtlinie verstoßen, kann dies zu einer Reihe von Maßnahmen führen, wie Einschränkungen bei Angebots- und Benutzerkontofunktionen, bis hin zur Sperrung deines FANCIQ-Kontos und zur Berechnung von Gebühren sowie zur Einziehung unserer Ausgaben für die Überwachung und Geltendmachung des Grundsatzes.
(8) Aus Datenschutzgründen gestatten wir Mitgliedern Kontaktdaten nur auszutauschen, wenn diese auf FANCIQ miteinander gehandelt haben.



§ 6 VERSTEIGERUNGS- UND FESTPREISBEDINGUNGEN

(1)Die Versteigerung erfolgt freiwillig auf der Grundlage der Aufträge der Anbieter. Der Bieter bietet und erwirbt im eigenen Namen und auf eigene Rechnung, sofern er nicht vor Beginn der Versteigerung eine Vollmacht seines Auftraggebers mit dessen Namen und Anschrift vorlegt. Die Gebotsabgabe erfolgt durch die Eingabe eines Gebotsbetrags. Mit Betätigung des Buttons „Jetzt Gebot abgeben“ wird das Gebot auf den Artikel für den Bieter gegenüber dem Anbieter verbindlich. Eine Änderung des Gebotes ist bis zum Ende der Auktion möglich, wenn der neu abgegebene Gebotsbetrag das aktuelle Höchstgebot übersteigt. Die Abgabe eines niedrigeren Gebots ist nicht möglich. Ein Gebot darf nur in folgenden Fällen zurück genommen werden: Du hast durch eine versehentliche Eingabe einen falschen z.B. deutlich zu hohen Gebotsbetrag abgegeben. ie Beschreibung eines Artikels, für den du ein Gebot abgeben hast, wurde während einer laufenden Auktion erheblich geändert.
Die Artikel sind Prototypen die oft nur in einer bestimmten Größe und aus einem bestimmten Material gefertigt sind. Die Auktionsbeschreibung nimmt der Anbieter nach bestem Wissen und Gewissen vor. Die Prototypen dürfen nicht auf dem freier Markt zugänglich sein. Der Anbieter soll dabei garantieren, dass der Artikel noch nicht auf dem Markt erhältlich ist.
Die Gewährleistung durch FANCIQ ist im Rahmen des gesetzlich Zulässigen ausgeschlossen. Der Anbieter ist berechtigt, Gebote abzulehnen sofern das Gebot unterhalb des Mindestpreises im Vorbehaltsbereich liegt. Er hat jedoch 24 Stunden Zeit, diese zu akzeptieren. Andernfalls ist der Bieter nicht mehr an sein Gebot gebunden.
Die Dauer jeder Auktion beträgt mindestens zwei Wochen. Nach Vereinbarung mit FANCIQ kann die Auktionsdauer nach dem Wunsch des Anbieters verlängert werden. Die Gesamtdauer einer Auktion soll 31 Tage jedoch nicht überschreiten.
Mit dem Zuschlag wird der Bieter verpflichtet, den ersteigerten Artikel anzunehmen und den mit dem Zuschlag fällig gewordenen Kaufpreis zu zahlen.
Erst nach erfolgter vollständiger Zahlung geht das Eigentum an dem ersteigerten Artikel vom Verkäufer auf den Nutzer, der den Zuschlag erhalten hat, über und der Artikel wird vom Anbieter durch Versand an die vom Käufer angegebene Versandadresse verschickt.
Bei Annahme- und/oder Zahlungsverzug hat der Anbieter das Recht, wahlweise Erfüllung des Kaufvertrages oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung nach den gesetzlichen Vorschriften zu verlangen. Neben seinem Schadenersatzanspruch kann er nach den gesetzlichen Vorschriften auch sein Recht, vom Vertrag zurückzutreten, geltend machen. Weitergehende gesetzliche Ansprüche bleiben vorbehalten. Macht der Anbieter Schadenersatz geltend, beziffert sich dieser mit 20 Prozentpunkten des Zuschlagspreises, wobei dem Bieter nachgelassen wird, dem Anbieter einen geringeren Schaden nachzuweisen.
Entscheidet sich der Anbieter für die Geltendmachung seines Anspruches auf Schadensersatz wegen Nichterfüllung, so kann er den versteigerten Artikel noch einmal versteigern. Der Höchstbietende der Erst-Versteigerung darf an dieser Versteigerung nicht teilnehmen. Seine Rechte aus dem erstmaligen Zuschlag erlöschen mit dem nochmaligen Zuschlag. An einem etwaigen Mehrerlös ist der Höchstbietende der Erst-Versteigerung nicht zu beteiligen.
Es ist den Nutzern (Anbietern und Bietern) untersagt, die Online-Versteigerungen durch die Abgabe von Geboten, seien es eigene Gebote oder solche Dritter, insbesondere unter Verwendung eines weiteren Nutzerzugangs, zu beeinflussen.

(2) Die Festpreis-Option (im Folgenden auch als “Festpreis” bezeichnet) ist eine Ergänzung der Versteigerung (Auktion) und kann nach einem Auktionsende eines Artikels optional durch den Anbieter aktiviert werden. Auf der öffentlichen Artikelseite erscheint nach der Aktivierung ein Button “Kaufen”, durch den die Nutzer (in dieser Eigenschaft im Folgenden auch als “Interessenten” bezeichnet) den Artikel sofort zu einem festen Preis kaufen.

(3.1) Für Nutzer
Du, als Interessent, kannst nach dem du dich erfolgreich angemeldet / registriert hast durch das Button “Kaufen”, den ausgewählten Artikel sofort kaufen. Nach der Ausfüllung des Zahlungsformulars werden deine, für die Kaufabwicklung relevanten, angegeben Daten an den/die Designer/in weitergeleitet. Die Zahlungsabwicklung und der Versand erfolgen durch den/die Designer/in.

(3.2) Für Anbieter
Wenn du einen Artikel, der nicht durch eine Auktion versteigert wurde, durch die “Festpreis-Option” verkaufen möchtest, kannst du nach dem Auktionsende deines Artikels diese Funktion im geschützten Bereich aktivieren. Du kannst einen “Festpreis” angeben, der den Nutzern im öffentlichen Bereich deines Artikels angezeigt wird. Durch die Funktion “Kaufe” gibst du Interessierten die Möglichkeit deinen Artikel sofort zum angegeben Preis zu kaufen. FANCIQ behält sich vor, in bestimmten Situationen für dich die Option Festpreis in Angeboten zu aktivieren oder zu deaktivieren.

Im Fall eines erfolgreich Verkaufs durch die Funktion “Festpreis” wird eine Gebühr in Höhe von 20 % des angegeben Festpreises durch FANCIQ erhoben.

(4) FANCIQ behält sich das Recht vor die genannten Optionen "Auktion", "Verhandlungspreis" oder "Festpreis" für einzelne oder alle Mitglieder der Plattform anzubieten oder nicht anzubieten. Es besteht kein Anspruch auf uneingeschränkte Verfügbarkeit.


§ 7 MINDESTPREIS UND FESTPREIS

(1) Ein Mindestpreis wird bei einer Auktion angegeben und ist der niedrigste Preis, bei dem der Anbieter zum Verkauf seines Artikels bereit ist. Er wird durch den Anbieter festgelegt. Die Bieter können sehen, dass ein Angebot über einen Mindestpreis verfügt. Die Höhe dieses Mindestpreises wird erst nach seinem Erreichen während einer Auktion bekanntgegeben. Wenn der Mindestpreis nach Ablauf einer Auktion nicht erreicht wird, ist der Anbieter nicht verpflichtet seinen Artikel zu verkaufen. Der Mindestpreis ist inklusive Verpackung- und Versandkosten zu verstehen. FANCIQ behält sich das Recht vor den angegebene Mindestpreis zu kontrollieren und nach Absprache mit dem Anbieter auch anzupassen.

(2) Ein Festpreis wird bei der Aktivierung der Festpreis-Option durch den Anbieter angegeben. Als Kaufpreis gilt der Preis, der von dem Anbieter bei der Aktivierung dieser Option angeben wurde. FANCIQ behält sich das Recht vor den angegebene Festpreis zu kontrollieren und nach Absprache mit dem Anbieter auch anzupassen.


§ 8 ZAHLUNGSMETHODE UND BESTELLABWICKLUNG

(1) FÜR NUTZER
(1.1) Nach dem du als Höchstbietender oder als Kaufinteressierter zu dem Zahlungsabwicklungsformular gelingst, kannst du eine Versandoption und Zahlungsmethode aussuchen. Als Versandoptionen werden angeboten: Abholung und per Post. Als Zahlungsmethoden kannst du zwischen Barzahlung, per Rechnung (Vorkasse) oder Bezahlung mit PayPal wählen. (1.2) Ist per Rechnung (Vorkasse) über Banküberweisung vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig, sofern die Parteien keinen späteren Fälligkeitstermin vereinbart haben.

(1.3) Bei Zahlung mittels einer von PayPal angebotenen Zahlungsart erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: „PayPal“), unter Geltung der jeweils einschlägigen Nutzungsbedingungen von PayPal (siehe auch Datenschutzerklärung).

(1.4) Nachdem der Anbieter von dir die Zahlung für den Artikel erhalten hat, wird der Artikel zu der, von dir im Zahlungsformular angegebene, Adresse verschickt. Im Fall der Abholung kann eine Barzahlung bei der Abholung abgewickelt werden.

(2) FÜR ANBIETER
(2.1) Als Zahlungsmethoden auf FANCIQ gelten eine Banküberweisung per Rechnung oder die Zahlung mit PayPal

(2.2) Wir erstellen dir eine Rechnung nach dem das Zahlungsformular für deinen Artikel ausgefüllt wurde und die angegebene Daten an dich weitergeleitet wurden.

(2.3) Ist Banküberweisung vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig, sofern die Parteien keinen späteren Fälligkeitstermin vereinbart haben.

(2.4) Bei Zahlung mittels einer von PayPal angebotenen Zahlungsart erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: „PayPal“), unter Geltung der jeweils einschlägigen Nutzungsbedingungen von PayPal (siehe auch Datenschutzerklärung).


§ 9 VERTRAGSABSCHLUSS UND ABWICKLUNG

(1) Bei den auf dem Marktplatz verfügbaren Produkten handelt es sich um verbindliche Angebote zum Vertragsschluss seitens des jeweiligen Verkäufers. Der Vertragsschluss kommt zustande, sobald ein Käufer die einzelnen Schritte des Bestellvorganges durchlaufen hat und diesen anschließend mittels Betätigung des Buttons: „Zahlungspflichtig bestellen“ abschließt.
(2) Hiernach erhält der Käufer eine Bestätigungsemail von FANCIQ. Der Käufer ist verpflichtet, den Gesamtpreis nach Erhalt der Rechnung vom Anbieter am gleichen Tag zu zahlen, es sei denn die Parteien des Kaufvertrages treffen abweichende Vereinbarungen.
(3) FANCIQ ist am Vertragsschluss zwischen Mitgliedern nicht beteiligt und gibt keine Zusagen oder Garantien in Bezug auf die Beschaffenheit der von Mitgliedern angebotenen Waren und Dienstleistungen ab. Die Anbieter von Artikeln und Dienstleistungen sind selbst für die Beschreibung ihrer Angebote und deren Versand verantwortlich.
(4) Der Anbieter erklärt bereits mit dem vorbehaltlosen Angebot des Artikels die Annahme des wirksam abgegebenen Kaufangebots eines Bieters. Einer gesonderten Annahmeerklärung durch den Bieter gem. §151 S. 1 BGB bedarf es nicht. Dementsprechend darf derselbe Artikel auch nicht gleichzeitig in unterschiedlichen Auktionen angeboten werden.
(5) Die Abgabe eines Gebots durch den Bieter erfolgt innerhalb der Laufzeit der jeweiligen Online-Auktion und ausschließlich durch das hierfür von FANCIQ auf dem Marktplatz zur Verfügung gestellte Verfahren.
(6) Durch ein innerhalb der Auktions-Laufzeit abgegebenes Gebot gibt der Bieter ein verbindliches Angebot zum Kauf des angebotenen Artikels ab. Mit der Abgabe eines weiteren höheren Gebots eines anderen Bieters erlischt das vorherige Gebot. Bei gleich hohen Geboten gilt das zuerst über FANCIQ eingegangene Gebot. Nach Ablauf der Laufzeit einer Online-Auktion kommt unmittelbar ein Vertrag zwischen dem Anbieter und dem Höchstbietenden zustande.
(7) FANCIQ ist nicht Partei dieser Verträge und übernimmt auch keine vertraglichen Fürsorge- oder Schutzpflichten gegenüber den Vertragsparteien, sondern teilt den Nutzern lediglich die zur wechselseitigen Kontaktaufnahme erheblichen Daten unter den angegebenen E-Mail-Adressen mit.
(8) Falls die Vertragsabwicklung zwischen dem Anbieter und dem Höchstbietenden nicht gelingt, ist FANCIQ berechtigt, aber nicht verpflichtet, einen Kontakt zwischen dem Anbieter und dem Bieter mit dem zweit- und dritthöchsten Gebot herzustellen.
(9) Auf die zwischen den Nutzern geschlossenen Verträge, findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN- Warenkaufs Anwendung, soweit keine anderweitigen Vereinbarungen getroffen sind.
(10) Die Bereitstellung der versteigerten Artikel zum Abschicken erfolgt erst nach vollständigem Zahlungseingang und in der Regel frühestens nach zwei Tage nach Erteilung des Zuschlags.
(11) Im Rahmen der Festpreis-Option einigen sich der Anbieter und der Interessent automatisch auf einen von dem Anbieter festgelegten Kaufpreis. Der Kaufpreis ist für beide Seiten verbindlich.



§ 10 AUKTIONSPROVISION UND ZUSATZGEBÜHREN

(1)Die Registrierung und Benutzung der Plattform ist kostenlos.
(2) Für den erfolgreichen Verkauf eines Artikels durch die Auktion erhebt FANCIQ eine Verkaufsprovision, welche mit Zustandekommen des Kaufvertrages sofort fällig wird. Die Höhe der Verkaufsprovision beträgt 20 % vom Gebot des Käufers, der den Zuschlag erhalten hat. Im Fall des wirksamen Widerrufs durch den Käufer, erstattet FANCIQ dem Verkäufer die Verkaufsprovision in voller Höhe. Wenn der Verkauf in Form einer Auktion nicht stattgefunden hat, dann kannst du die Option “Festpreis” auswählen. Im Fall des Verkaufs des Artikels über die Option “Festpreis” fällt eine Provision in Höhe von 20% des Verkaufspreises an.
(3) Der Verkäufer erhält von uns eine E-Mail, sobald die Rechnung bereitsteht. In dieser E-Mail wird auch der fällige Betrag angegeben. Die Zahlung des Verkaufsprovision erfolgt per Banküberweisung sofort nach dem Erhalt der Rechnung, sofern die Parteien keinen späteren Fälligkeitstermin vereinbart haben.
(4) Zur Aktivierung der “Festpreis-Option” kann der Anbieter auf der Artikelseite im Bereich “Meine Artikel” den Verkaufspreis festlegen. Sobald diese Option aktiviert ist, wird eine Bestätigung über die Aktivierung der “Festpreis-Option” per E-Mail an den Anbieter geschickt.
(5) Es ist dem Verkäufer untersagt die FANCIQ Verkaufsprovision zu umgehen. Bei Bekanntwerden einer Umgehung ist FANCIQ berechtigt, von allen beteiligten Verkäufern gesamtschuldnerisch die jeweils vereitelte Vergütung als Schaden erstattet zu verlangen; weitergehende Ansprüche bleiben unberührt.


§ 11 SCHUTZ NUTZERDATEN BEI DER KONTAKTAUFNAHME UND BIETEN

(1) Wir stellen anderen Mitgliedern deine persönlichen Daten zur Kontaktaufnahme erst zur Verfügung, sobald ihr gemeinsam die Transaktion abgeschlossen habt. Bei der Registrierung teilst du uns deinen Namen und deine E-Mail Adresse mit. Wenn sich deine Kontaktdaten ändern, teile uns dies bitte umgehend mit.
(2) E-Mail-Adressen werden nur an Mitglieder weitergeben, sobald die FANCIQ-Transaktion, an der diese beteiligt sind, abgeschlossen ist.
(3) Deine persönlichen Daten werden von uns nicht zu Marketingzwecken verkauft oder gegen Gebühr an Dritte überlassen. Alle Daten werden ausschließlich in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung und/oder nur mit deiner ausdrücklichen Zustimmung weitergegeben.
(4) Dritten ist es in keinem Fall erlaubt, von uns zur Verfügung gestellte Daten zu verkaufen, zu Marketingzwecken zu verwenden oder diese in irgendeiner Form ohne deine ausdrückliche Zustimmung weiterzugeben. In begrenztem Umfang stellt FANCIQ persönliche Kontaktdaten nach entsprechender Prüfung auf Anfrage von Polizei- und Regierungsbeamten im Rahmen einer strafrechtlichen Ermittlung zur Verfügung. Weitere persönliche Daten werden von FANCIQ gemäß unserer Datenschutzerklärung nur im Falle einer gerichtlichen Aufforderung bekannt gegeben. (5) Zum Schutz deines Mitgliedsnamens, zeigt FANCIQ in der Gebotsübersicht keine vollständigen Mitgliedsnamen, sonder anonymisierte Mitgliedsnamen an. Auch die Anbieter sehen keine vollständigen Mitgliedsnahmen.
(6) Andere Mitglieder erhalten in der Gebotsübersicht keinen Zugriff auf deine mitgliederspezifischen Informationen, wie z.B. deinen Mitgliedsnamen. Alle Bieter erhalten einen anonymen Namen von dem Höchstbietenden, der in der Gebotsübersicht in dieser Form verwendet wird.


§ 12 BEDINGUNGEN ZUM EINLÖSEN VON AKTIONSGUTSCHEINEN

Diese Bedingungen gelten für alle Aktionsgutscheine von FANCIQ.
(1) Die Gutscheine sind für sechs Monate oder bis zum angegebenen Zeitraum gültig und nur einmal im Rahmen eines Zahlungsvorgangs einlösbar. Einzelne Marken/Labels können von der Gutscheinaktion ausgeschlossen sein.
(2) Das Guthaben eines Gutscheins kann auf Dritte übertragen werden.
(3) Das Guthaben eines Gutscheins wird weder verzinst noch in Bargeld ausgezahlt. Eine Barauszahlung des (Rest-)Wertes des Gutscheins ist ausgeschlossen.
(4) Mehrere Gutscheine können nicht miteinander kombiniert werden.
(5) Der Gutschein wird nicht erstattet, wenn die Ware ganz oder teilweise retourniert wird. Sofern der Gutschein im Rahmen einer Werbeaktion ausgegeben und dafür keine Gegenleistung erbracht wurde.


§ 13 DEINE NEBENPFLICHTEN ALS NUTZER

(1) Zur Gewährleistung eines ordnungsgemäßen Ablaufs der Nutzung triffst du nachfolgende Verhaltenspflichten, deren Nichtbefolgung für dich zu Nachteilen – insbesondere zur Kündigung und Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen unsererseits – führen kann.

(2) Du bist verpflichtet: bei erforderlichen Registrierungen und sonstigen zur Erreichung des Vertragszwecks erforderlichen Abfragen (z.B. im Rahmen der Einstellung einer Auktion) vollständige und wahrheitsgemäße Angaben zu machen; es zu unterlassen, sich ein zweites Mal zu registrieren; bei einer nachträglichen Änderung der abgefragten Daten diese unverzüglich in der dafür vorgesehenen Verwaltungsfunktion zu berichtigen; sicherzustellen, dass dein Benutzername sowie das dazugehörige Passwort keinem Dritten zugänglich gemacht wird; jede Nutzung unserer Leistungen unter dem eigenen Nutzerkonto durch Dritte zu unterbinden; die Nutzung automatischer Voreinstellungsfunktionen für das Passwort zu unterlassen; uns unverzüglich unter hallo(at)fanciq.de mitzuteilen, wenn eine missbräuchliche Benutzung des Passworts bzw. des Nutzerkontos vorliegt oder Anhaltspunkte für eine bevorstehende missbräuchliche Nutzung bestehen.

(3) Als Nutzer darfst du nicht rechtsmissbräuchlich, in sittenwidriger Weise oder zuwider bestehender Gesetze sowie der Rechte Dritter handeln. Dies beinhaltet die folgenden Pflichten: Du stellst sicher, dass die von dir in das Netzwerk/Internet eingespeisten Daten nicht gegen gesetzliche Bestimmungen über den Jugendschutz, das Allgemeine Persönlichkeitsrecht oder das Recht am eigenen Bild sowie Schutzrechte, wie Marken-, Firmen- und Urheberrechte, Dritter verstoßen. Du musst daher vor jedem Texteintrag sowie vor dem Hochladen von Dateien prüfen, ob dir die erforderlichen Rechte hieran (z.B. an einem Text, Fotografie, Bild, Grafik, Video, Musikstück, Sample) zustehen. Bei Fotografien und Videos musst du zudem prüfen, ob von den abgebildeten Personen die erforderliche Einwilligung vorliegt. Du unterlässt das Einspeisen von Daten mit sittenwidrigem, diskriminierendem, rassistischem, rechtsextremem oder religiöse Gefühle verletzendem Inhalt. Du beachtest deinerseits die gesetzlichen Vorgaben des Datenschutzes und der Datensicherheit.

(4) Solltest du gegen eine deiner Nebenpflichten aus den Absätzen 2 und/oder 3 verstoßen, so sind wir berechtigt, nach unserer Wahl betroffene Inhalte mit sofortiger Wirkung vorübergehend zu sperren und/oder zu löschen und/oder dich vorübergehend oder dauernd vom Angebot auszuschließen und/oder dir fristlos zu kündigen. Das gleiche gilt, wenn wir von Dritten darauf hingewiesen werden, dass ein Verstoß deinerseits gegen die in Absatz 3 enthaltenen Pflichten vorliegen würde, sofern die Behauptung des Dritten nicht offensichtlich unrichtig ist.

(5) Die innerhalb der Plattform enthaltenen Inhalte unterliegen urheberrechtlichem Schutz. Es ist dir daher nicht gestattet, diese Inhalte über die von uns oder dem jeweiligen Rechteinhaber im Einzelfall gewährte Nutzung hinaus zu kopieren, zu bearbeiten und/oder zu verbreiten.

(6) Die innerhalb der Plattform enthaltenen Inhalte unterliegen gegebenenfalls weiteren Schutzrechten, wie Gebrauchsmusterschutz oder Designschutz. Du erhältst durch die Nutzung der Plattform keinerlei Nutzungsrechte an enthaltenen Inhalten und bist verpflichtet jedwede Verletzungshandlung und Verstoß gegen etwaige Schutzrechte zu unterlassen.

(7) Verletzt du vorstehende Pflichten, musst du uns den ggf. daraus resultierenden Schaden ersetzen bzw. ggf. von Ansprüchen Dritter freistellen, es sei denn, du hast die Pflichtverletzung nicht zu vertreten.

(8) Als Nutzer, der seinen Artikel versteigern oder Verkaufen will, musst du garantieren, dass der Artikel nich auf dem Markt erhältlich ist. Wenn während einer laufenden Auktion der Artikel auf dem Markt erhältlich ist oder gemacht wird, können wir die Auktion und das damit verbundene Benutzerkonto sperren ohne das es zu einem Verkaufsabschluss kommt.


§ 14 URHEBERRECHTE UND SONSTIGE SCHUTZRECHTE HINSICHTLICH NUTZERGENERIERTER INHALTE INNERHALB UNSERER PLATTFORM

(1) Für den Fall, dass du selbst über dein Benutzerkonto Inhalte in unsere Seite einpflegst, an denen dir Urheber- oder sonstige Schutzrechte zustehen, sind wir für die Dauer der Leistungserbringung zu denjenigen Verwertungshandlungen berechtigt, welche dem Zweck der einzelnen Leistungen im Rahmen der Plattform entsprechen.
(2) Entsprechend dem Zweck unseres Marktplatzes, eine stetig wachsende Sammlung von Informationen bereitzustellen, können auf Seiten des öffentlichen Bereichs sowie auf Seiten des geschlossenen Bereichs Informationen auch nach Beendigung der Mitgliedschaft angezeigt und nicht gelöscht werden. Du überträgst uns an diesen Informationen unwiderruflich alle notwendigen Rechte auch über die Dauer der Registrierung als Teilnehmer hinaus.
(3) Die im Internetangebot von FANCIQ enthaltenen Daten unterliegen urheberrechtlichem Schutz. Dem Nutzer ist es daher nicht gestattet, diese Daten über die vom Rechtsinhaber im Einzelfall gewährte Nutzung hinaus zu kopieren, zu bearbeiten und/oder zu verbreiten. Dies gilt insbesondere auch für die Rechte von FANCIQ als Datenbankhersteller gemäß der §§ 87c ff. UrhG. Die wiederholte und systematische Vervielfältigung, Verbreitung oder öffentliche Wiedergabe von Inhalten unserer Website läuft einer normalen Auswertung unserer Datenbank zuwider und beeinträchtigt die berechtigten Interessen von FANCIQ.
(4) FANCIQ kann, ist jedoch nicht dazu verpflichtet, nutzergenerierte Inhalte zu überwachen, prüfen oder editieren. In einzelnen Fällen behält sich FANCIQ das Recht vor, unter Rücksichtnahme Deiner Interessen, den Zugang zu jeglichem nutzergenerierten Inhalt zu entfernen oder zu deaktivieren, wenn für diese Entscheidung berechtigte Gründe vorliegen. Solche Gründe können insbesondere dann vorliegen, wenn es notwendig ist, die Rechte, das Eigentum oder die Sicherheit der FANCIQ-Nutzer oder einer jeglichen anderen Person zu schützen, wenn die nutzergenerierten Inhalte gegen die Vereinbarungen verstoßen oder diese die Rechte eines Dritten verletzen. In diesem Fall wird Dich FANCIQ darüber informieren. Wir versprechen nicht, den Zugang zu irgendeinem bestimmten nutzergenerierten Inhalt zu beseitigen oder zu deaktivieren.
(5) Du bist für alle von Dir geposteten nutzergenerierten Inhalte allein verantwortlich. FANCIQ ist weder für nutzergenerierte Inhalte noch für in diesen nutzergenerierten Inhalten geäußerten Meinungen verantwortlich. DU ERKLÄRST DICH EINVERSTANDEN, DASS DU IM FALL EINER FORDERUNG GEGEN FANCIQ, DIE SICH AUF DIE VON DIR GEPOSTETEN NUTZERGENERIERTEN INHALTE BEZIEHT, FANCIQ VON UND GEGEN ALLE SCHADENERSATZFORDERUNGEN, VERLUSTE UND KOSTEN (EINSCHLIESSLICH ANGEMESSENER RECHTSBERATUNGSKOSTEN) FREIZUSTELLEN UND SCHADLOS ZU HALTEN, DIE AUS EINER SOLCHEN FORDERUNG ENTSTEHEN. Dies trifft nicht zu, wenn Du den Verstoß nicht schuldhaft begangen hast.

Rechte, die Du uns gewährst:

Du gewährst FANCIQ eine nicht exklusive, übertragbare, unterlizenzierbare, gebührenfreie, unbefristete, unwiderrufliche, bereits vollständig vergütete, weltweit gültige Lizenz zur Nutzung, Vervielfältigung, öffentlichen Zugänglichmachung (z. B. zur Aufführung oder Ausstellung), Veröffentlichung, Übersetzung, Veränderung, Schaffung von abgeleiteten Werken und Weitergabe deines nutzergenerierten Inhalts in Verbindung mit den Diensten über jedwedes Medium, gleich, ob ausschließlich oder in Verbindung mit anderen Inhalten oder Materialien, in jeder Weise und auf jede Art, Verfahren oder Technologie, unabhängig davon, ob diese heute bereits bekannt ist oder hiernach entwickelt wird. Abgesehen von den hierin gesondert eingeräumten Rechten behältst Du alle Rechte, einschließlich der Rechte an geistigem Eigentum, an nutzergenerierten Inhalten. Du stimmst außerdem zu, jegliche Rechte in Bezug auf (i) Dein Recht auf Anerkennung der Urheberschaft an jeglichem nutzergenerierten Inhalt, einschließlich Feedback, (ii) das Recht, die gewährten Rechte an solchem nutzergenerierten Inhalt wegen geänderter Überzeugung zu entziehen und (iii) das Recht einer herabwürdigenden Behandlungen des nutzergenerierten Inhalts zu widersprechen, nicht geltend zu machen.


§ 15 VERTRAULICHKEIT UND DATENSCHUTZ

Deine Daten werden von uns ausschließlich zu den sich aus der Registrierung ergebenden Zwecken unter Beachtung der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes gespeichert und verarbeitet (siehe auch unsere Datenschutzerklärung).


§ 16 LAUFZEIT; KÜNDIGUNG

Der Nutzungsvertrag läuft auf unbestimmte Zeit und kann sowohl vom Mitglied als auch von FANCIQ jederzeit mit einer Frist von sieben (7) Tagen ordentlich gekündigt werden. Für die Kündigungserklärung des Mitglieds genügt eine schriftliche Mitteilung an FANCIQ, eine E-Mail an hallo@fanciq.de oder die Abmeldung im Profil über den Menüpunkt „Profil bearbeiten“. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt. FANCIQ ist berechtigt, während des Laufs der gesetzten Frist vorläufige Maßnahmen gemäß Sanktionen und sonstige Maßnahmen bei Verstößen zu ergreifen.


§ 17 HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

(1) Die nachfolgenden Regelungen zur Haftungsbeschränkung von FANCIQ gelten für alle Schadensersatzansprüche und Haftungsfälle, unabhängig davon, auf welchem Rechtsgrund sie beruhen, außer für: a) Ansprüche des Mitglieds wegen Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, b) Rechte und Ansprüche des Mitglieds bei arglistigem Verschweigen eines Mangels durch FANCIQ oder wegen Fehlens einer Beschaffenheit, für die FANCIQ eine Garantie übernommen hat, c) Ansprüche und Rechte des Mitglieds, die auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten von FANCIQ selbst, ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie d) Ansprüche des Mitglieds nach dem Produkthaftungsgesetz. Für vorstehende Ausnahmen verbleibt es allein bei der gesetzlichen Regelung.
(2) FANCIQ haftet bei leicht fahrlässiger Schadensverursachung nur bei Verletzung wesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten), d.h. von Pflichten, deren Erfüllung zur Erreichung des Vertragszwecks erforderlich ist oder auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. Bei Verletzung von Kardinalpflichten ist die Haftung von FANCIQ begrenzt auf den Ersatz des typischen und bei Vertragsschluss für FANCIQ vorhersehbaren Schadens. Im Übrigen ist eine Haftung von FANCIQ bei leicht oder einfach fahrlässiger Schadensverursachung ausgeschlossen.
(3) Eine Haftung für nicht bestehende Verfügbarkeit des Online-Marktplatzes ist ausgeschlossen. Insbesondere bestehen keine Ansprüche gegen FANCIQ, soweit eine nicht bestehende Verfügbarkeit Auswirkungen auf Kaufverträge hat, etwa weil ein Artikel nicht eingestellt werden kann oder ein Kaufvertragsabschluss nicht zustande kommt. Ebenso wird eine etwaige verschuldensunabhängige Haftung von FANCIQ wegen anfänglicher Mängel ausgeschlossen.
(4) FANCIQ haftet nicht für die Durchführung von Verträgen zwischen Mitgliedern.


§ 18 ÄNDERUNG DER AGB

FANCIQ behält sich das Recht vor, jederzeit diese Händlerbedingungen zu ändern und die Nutzung des Marktplatzes neuen oder weiteren Vertragsbedingungen zu unterwerfen. Die geänderten Bedingungen werden den Nutzern, unter Einhaltung einer angemessenen Vorankündigungsfrist vor Inkrafttreten, per E-Mail zugesandt. Diese erlangen Wirkung, wenn der Nutzer den Änderungen nicht vor dem jeweiligen Zeitpunkt des Inkrafttretens ausdrücklich widerspricht. Im Rahmen der Zusendung der geänderten Bedingungen, wird FANCIQ den Nutzern gesondert auf die Möglichkeit des Widerspruches und die Folgen des Untätigbleibens besonders hinweisen. Für den Fall, dass der Nutzer den Änderungen entgegen tritt, kann FANCIQ das Nutzungsverhältnis mit sofortiger Wirkung kündigen.


§ 19 SCHLUSSBESTIMMUNGEN; ANWENDBARES RECHT; GERICHTSSTAND

(1) Die Vertragssprache ist Deutsch. Die Korrespondenz zwischen FANCIQ und den Mitgliedern erfolgt in deutscher Sprache. Eine auf dem Marktplatz ggf. verfügbare Übersetzung dieser Nutzungsbedingungen ist unverbindlich; maßgeblich ist allein die deutsche Fassung..
(2) Startwhiff UG hat als Betreiber des Marktplatzes FANCIQ das uneingeschränkte, digitale Hausrecht inne.
(3) Startwhiff UG kann sich zum Zwecke der Vertragserfüllung auch Dritter als so genannte Erfüllungsgehilfen bedienen. Ansprüche gegen FANCIQ dürfen an Dritte weder ganz noch teilweise abgetreten werden.
(4) Für alle im Zusammenhang mit dem Nutzungsvertrag entstehenden Rechtsstreitigkeiten gilt ausschließlich deutsches Recht, unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Unberührt bleiben zwingende Rechtsvorschriften des Wohnsitzstaates eines Verbrauchers. .
(5) Ausschließlicher Gerichtsstand für Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliche Sondervermögen ist der Sitz von Startwhiff UG. Dies gilt auch, wenn das Mitglied keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat, das Mitglied seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus Deutschland heraus verlegt oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthaltsort nicht bekannt ist. Ende der AGB
Juni 2018



ANBIETER­BEDINGUNGEN


§ 1 Geltungsbereich

Die vorliegenden Verkäuferbedingungen gelten in Ergänzung und bei Widersprüchen vorrangig zu den zwischen den Parteien bereits vereinbarten „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“. Im Übrigen gelten diese fort. Die hiesigen Bedingungen regeln das erweiterte Vertragsverhältnis zwischen FANCIQ und demjenigen Mitglied, welches sich als Designer registriert hat (nachfolgend „Anbieter“).


§ 2 ANBIETER AUF FANCIQ WERDEN

1. Das Anbieten von Artikeln ist ausschließlich Mitgliedern vorbehalten, die den Allgemeinen Nutzungsbedingungen, sowie den vorliegenden Verkaufs-/Auktionsbedingungen zugestimmt haben.
2. Um auf dem Marktplatz als Anbieter auftreten zu können, muss sich das Mitglied mit seinen, im Rahmen der Registrierung gewählten, Zugangsdaten in das eigene Mitgliedskonto einloggen und den Registrierungsprozess unter seinem Profil, durch Ausfüllen aller Pflichtfelder und anschließender Betätigung des entsprechenden Buttons, abschließen.
3. Das Mitglied ist verpflichtet, die im Zuge des gesamten Registrierungsprozesses abgefragten Daten richtig und wahrheitsgemäß anzugeben und stets aktuell zu halten. Selbiges gilt für alle erforderlichen, gesetzlich vorgeschriebenen Angaben und Informationspflichten innerhalb der Artikelseite.


§ 3 WIDERRUFSBELEHRUNG

Wenn du FANCIQ als Verbraucher nutzt, gilt für dich das folgende Widerrufsrecht. Du hast das Recht, binnen vierzehn (14) Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn (14) Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um dein Widerrufsrecht auszuüben, musst du uns per Post, telefonisch oder per E-Mail eine eindeutige Erklärung über deinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Du kannst dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, was jedoch nicht vorgeschrieben ist. Postadresse: Egestorffstr. 18, 30499 Hannover, Deutschland. Tel: +49 1631917275. E-Mail: hallo[at]fanciq.de. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass du die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendest. Folgen des Widerrufs: Wenn du diesen Vertrag widerrufst, haben wir alle Zahlungen, die wir von dir erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn (14) Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über deinen Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir nach Möglichkeit dasselbe Zahlungsmittel, das du bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hast, es sei denn, mit dir wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dir wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnen.   Hast du verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so hast du uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem du uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichtest, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

MUSTER-WIDERRUFSFORMULAR

(Wenn du den Vertrag widerrufen möchtest, dann fülle bitte dieses Formular aus und sende es an uns zurück.) – An Adresse, die du nach deiner Registrierung per E-Mail von uns erhalten hast – Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*) – Bestellt am (*) – Name des/der Verbraucher(s) – Anschrift des/der Verbraucher(s) – Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier) – Datum _____________ (*) Unzutreffendes streichen.


ALTERNATIVE STREITBEILEGUNG

Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.


§ 4 GEWÄHRLEISTUNG UND BESCHWERDEMANAGEMENT

(1) Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.
(2) Wir legen Wert auf deine Kundenzufriedenheit. Du kannst dich jederzeit auf einem der eingangs angegebenen Kontaktwege an uns wenden. Wir bemühen uns dein Anliegen möglichst schnell zu prüfen und werden uns hierzu nach Eingang der Unterlagen bzw. deiner Eingabe oder Beschwerde bei dir melden. Gib uns aber etwas Zeit, da es in Gewährleistungsfällen häufig der Einschaltung des Anbieters bedarf. Bei Beschwerden hilft es uns, wenn du uns möglichst genau den Gegenstand des Problems schilderst und gegebenenfalls Bestellunterlagen in Kopie übermitteln oder zumindest Bestellnummer, Kundennummer etc. angeben kannst. Solltest du auch binnen 5 Werktagen keine Reaktion von uns erhalten, frage bitte erneut nach. In seltenen Fällen können E-Mails in Spamfiltern bei uns oder unseren Kunden „hängen“ geblieben sein oder eine Nachricht hat dich auf sonstigem Weg nicht erreicht oder ist versehentlich unterblieben. (3) Bei Serviceanfragen wende dich bitte an unseren Kundendienst, den du wie folgt erreichst: Adresse: An: Startwhiff UG (FANCIQ) Egestorffstr. 18, 30449 Hannover E-Mail: hallo@fanciq.de


§ 5 VERBINDLICHE ANGEBOTE EINSTELLEN

1. Der Anbieter ist verpflichtet, sich über die rechtlichen Bedingungen des Warenverkaufs bzw. des vertraglichen Abschlusses von Werk- und Dienstverträgen zu informieren und den hieraus resultierenden (vor-)vertraglichen Verpflichtungen nachzukommen. Dies gilt sowohl für (vor-)vertragliche Pflichtinformationen, Angebotsbeschreibungen, als auch jedwede sonstige vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen im Zusammenhang mit dem Angebot auf FANCIQ.
2. Die Angebotsbeschreibung muss in deutscher Sprache gehalten werden.
3. Mit dem Einstellen des Angebots, gibt der Anbieter ein verbindliches, auf Abschluss des Vertrages gerichtetes, Angebot ab, welches jeder Käufer gemäß den Allgemeinen Nutzungsbedingungen annehmen kann.


§ 6 PFLICHTEN DES ANBIETERS

1. In Ergänzung zu den Allgemeinen Nutzungsbedingungen ist der Anbieter verpflichtet, ausschließlich Waren anzubieten, die geltendem Recht, Rechten Dritter, den guten Sitten, sowie den Regeln die FANCIQ für die Nutzung des Marktplatzes vorsieht nicht zuwiderlaufen. Dies gilt überdies im Fall des grenzübergreifenden Handels auch für die Einhaltung der jeweiligen landesspezifischen Regelungen.
2. Darüber hinaus ist der Anbieter grundsätzlich verpflichtet, die angebotenen Artikel im Rahmen der von ihm benannten Lieferzeit übergeben und übereignen zu können, es sei denn die Vertragsparteien des Kaufvertrages haben etwas Abweichendes vereinbart.
3. Der gewerblich handelnde Anbieter ist überdies verpflichtet, dies eindeutig aufzuzeigen und allen einschlägigen rechtlichen Informationspflichten nachzukommen..
4. Etwaige von einem Anbieter, im Rahmen seiner Auktion, verwendete eigene AGB, dürfen nicht im Widerspruch zu diesen oder anderen von FANCIQ vorgesehenen und vom Anbieter akzeptierten Bedingungen stehen.


§ 7 SANKTIONEN UND SONSTIGE MASSNAHMEN BEI VERSTÖSSEN

1. In Ergänzung zu den Allgemeinen Nutzungsbedingungen, kann FANCIQ im Falle eines Missbrauchsverdachts, z.B. auch wegen Verstoßes gegen diese Verkäuferbedingungen, Sanktionen gegen die vom Anbieter betriebenen Auktionen ergreifen. Hierunter fallen unter anderem:
• Aussetzen, Sperren oder Beenden von aktiven Angeboten;
• Be- bzw. Einschränkung der Auktionen;
• Vorübergehende oder endgültige Sperrung der Auktionen;
FANCIQ behält sich weitere Maßnahmen ausdrücklich vor. Gesetzliche Ansprüche von FANCIQ wegen des Missbrauchs bleiben von diesen Maßnahmen unberührt. 2. Beim Beenden von Angeboten oder der vorläufigen bzw. endgültigen Sperrung eines Mitgliedskontos aufgrund eines bestätigten bzw. nicht ausgeräumten Missbrauchsverdachts, schuldet der Anbieter die zum Zeitpunkt der Beendigung angefallenen Verkaufsprovisionen für die betroffenen Angebote als Schadensersatz. Die Pauschalierung lässt den möglichen Nachweis unberührt, dass kein, ein wesentlich geringerer oder wesentlich höherer Schaden entstanden ist. FANCIQ ist zudem befugt, nach eigenem Ermessen, Angebote von Anbietern zu entfernen, die nicht zur Gesamtaussage der FANCIQ Plattform passen. Sofern das Mitglied keine von ihm zu vertretende Pflichtverletzung begangen hat, wird FANCIQ die für das gelöschte Angebot ggf. angefallene Vergütung auf Antrag stornieren bzw. dem Mitglied gutschreiben. Ende der AGB
Juni 2018